Gig to Love von Blake Heartland

Gig to Love  ist in meiner Rubrik Ich lese gerade im Lesemarathon enthalten und die erste Geschichte von Blake Heartland, die ich hier vorstelle. Die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstil, der flüssig und gut zu lesen ist. Ich kenne sie schon etwas länger von Bookrix und liebe ihre Geschichten. Auf dem Bookrix-Account von Blake solltet Ihr unbedingt mal vorbeischauen, dort stehen auch einige kostenlose Geschichten zur Verfügung.

Gig to Love

von Blake Heartland

ASIN: B00RGW02NU

 

Verfügbar für 1,99 EUR

BewertungBewertungBewertungBewertungBewertung

Klappentext:
Für Rene ist Musik nicht nur ein Hobby, sondern eine Leidenschaft. Der Sänger und seine Band „Bon Journey“ sind in Berlin längst eine lokale Größe. Als er bei einem Blick auf die Konkurrenz die Hamburger Rockband „NoStyle“ im Internet entdeckt, ist er nicht nur von deren Sound fasziniert. Vor allem der androgyne Sänger und Gitarrist Bidschi zieht Rene in seinen Bann.
Rene nimmt Kontakt zur Band auf und kann sein Glück kaum fassen: Bidschi und seine Mitspieler antworten.
Es dauert nicht lange und ein gemeinsames Wochenende mit Gig wird geplant. Das Treffen läuft jedoch völlig anders als erwartet. Es ist nicht Bidschis Herz, das im gleichen Rhythmus mit Renes schlägt.
Auch mit anderen Überraschungen halten die Hamburger Rene und seine Jungs in Schach. Aber nach einem chaotischen Wochenende stehen sich die beiden Bands näher, als irgendjemand für möglich gehalten hatte.

Was ich dazu sagen möchte:
Gig to Love  ist ein Buch über Freundschaft, Liebe und Musik. Ein Buch, das mich überrascht hat. Als ich den Anfang gelesen habe, dachte ich, das wird eine Liebesgeschichte zwischen Rene und Bidschi … Ja, im Klappentext wird angedeutet, dass es nicht so ist, nur hatte ich den nicht gelesen. Blake gehört zu den Autoren, deren Bücher ich oft mal „blind” kaufe, also ohne den Klappentext oder Rezensionen gelesen zu haben. Ich habe daher ohne Wissen über den Inhalt der Story angefangen zu lesen, da kam diese Wende dann doch unerwartet für mich.  Es ist nicht die einzige Überraschung, die den Leser erwartet.

Die Story um die beiden Bands, die sich für ein Wochenende treffen, ist in Blakes gewohntem, flüssigem Schreibstil verfasst. Schwungvoll, mit dem richtigen Tempo und allem, was ich von einer guten Geschichte erwarte. Die Figuren sind gut ausgearbeitet, mit all ihren mehr oder weniger liebenswerten Marotten. So richtig greifbar, das könnten Leute von nebenan sein. Sie haben Ecken und Kanten, Stärken und Schwächen. Man ist sofort in dieser Story drin, lebt sie mit und fühlt sich fast als Teil davon. Dem einen oder anderen Protagonisten hätte ich allerdings ab und zu gerne einen kleinen Tritt in den Hintern gegeben.

In dieser Story passt für mich einfach alles. Konflikte, Liebe, Eifersucht, Erotik – da ist alles drin, was für mich eine gute Gay-Story braucht. Vor allem ganz viel Gefühl. Ich will nicht spoilern, aber Rene und sein Schatz sind nicht das einzige Liebespaar, dass sich in diesem Buch findet. Man will einfach immer mehr von ihnen allen lesen, und ich hoffe sehr, dass es bald zwei Fortsetzungen geben wird.

Eine glasklare Leseempfehlung mit 5 Sternen!

Der Klappentext und das Buchcover stammen mit freundlicher Genehmigung von der Autorin.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *