Mecklenburger Winter von Chris P. Rolls

Mecklenburger Winter

von Chris P. Rolls

ASIN: B00AVPT5P0

 

Verfügbar für 7,99 EUR

 

Ein Highlight!

BewertungBewertungBewertungBewertungBewertung

Klappentext der Autorin:
Der Winter hält das westliche Mecklenburg fest im Griff. Trotz eisiger Temperaturen hat der ehrgeizige Triathlet Kai nur ein großes Ziel vor Augen: den Sieg der Challenge Roth. Beim Training landet er unfreiwillig in einer Schneewehe und wird von dem jungen Leon gerettet. Der sportliche Reiter ist zwar alles andere als begeistert von Kais frecher Art und seinen offensiven Flirtversuchen, dennoch entsteht zwischen ihnen eine besondere Freundschaft. Je besser Kai Leon kennenlernt, umso komplizierter wird es allerdings. Aber Kai liebt Herausforderungen und seine Stärken sind enorme Ausdauer und ein absoluter Siegeswille. Eine ruhige Liebesgeschichte vor der herben Schönheit der Mecklenburger Landschaft.

Was ich dazu sagen möchte:
Mecklenburger Winter  ist in meiner Rubrik „Ich lese gerade…” im Lesemarathon das dritte Buch der Autorin. Wie so viele ihrer Geschichten habe ich auch diese schon zigmal gelesen. Der letzte Satz im Klappentext sagt sehr viel über dieses Buch, das mir jedes Mal wieder ans Herz geht. Es ist tatsächlich eine ruhige Liebesgeschichte. Die Beziehung zwischen Kai und Leon entwickelt sich langsam, behutsam, auch wenn Kai mit seinem losen Mundwerk da so einige Male an sich halten muss, um Leon die Zeit zu geben, die der braucht.

Doch so langsam sich diese Geschichte auch entwickelt, das Buch hat keine unnötigen Längen. Liebevoll und mit viel Fingerspitzengefühl lässt Chris P. Rolls ihren beiden Hauptfiguren Zeit, sich anzunähern, während der schöne und bildhafte Schreibstil jedes Detail in den Kopf des Lesers malt. Ich habe das Buch auch schon mitten im Sommer gelesen, und hatte dabei den kalten Winter und die mecklenburgische Landschaft geradezu vor Augen. Genauso deutlich sieht man auch die Protagonisten vor sich, während die Autorin ihre Leser an allem teilhaben lässt.

Kai muss man einfach gern haben, auch wenn ich ihn manches Mal, wenn er mal wieder vorlaut ist und Leon damit in Verlegenheit bringt, gerne geschüttelt hätte. Leon, dieser sensible junge Mann, der erst noch herausfinden muss, was für ihn das Richtige ist, hat sich tief in mein Herz geschlichen. Man möchte ihn einfach in den Arm nehmen und drücken, wenn er daheim Stress hat. Obwohl das Buch eher aus der Perspektive von Kai erzählt ist, erfährt man einiges von Leon und seinem Alltag. Die Autorin greift dabei mit sehr viel Feingefühl ernste Themen auf. So manches Mal saß ich mit zugeschnürter Kehle da und musste mit den Tränen kämpfen.

An anderen Stellen hingegen konnte ich auch herzhaft lachen und gerade Kai war für so manches breite Grinsen verantwortlich. Auch sehr gut gefallen haben mir die liebevoll gezeichneten Charaktere der Nebenfiguren. Die Freundschaft zwischen Kai und den anderen ist geradezu greifbar. Wie sie sich gegenseitig unterstützen und Kai beim Rennen anfeuern, ist einfach schön und glaubhaft geschrieben.

Es gibt auch einige sinnliche Szenen, jede davon wundervoll erzählt. Da mischen sich prickelnde Erotik, Zärtlichkeit, Liebe und Leidenschaft. Der Fokus dieser Geschichte liegt aber definitiv nicht auf dem Sex, und das ist gut so. Die wenigen Szenen sind einfach passend und unterstreichen die langsame Annäherung der Männer und die tiefe Liebe, die sich zwischen Kai und Leon entwickelt. Die beiden sind eigentlich sehr verschieden und doch ergänzen sie einander perfekt.

Mecklenburger Winter ist eins meiner Highlights. Eine glasklare Leseempfehlung mit 5 Sternen!

Den Klappentext und das Buchcover verwende ich mit freundlicher Genehmigung der Autorin.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *