Rezensionen

Hier auf dem Blog bespreche ich nicht nur Bücher, die im Verkauf sind, sondern auch die eine oder andere Geschichte, die kostenlos auf BookRix oder FanFiktion zur Verfügung steht. Das bedeutet natürlich, dass weder Preis noch Buchcover in die Bewertung mit einfließen, sondern nur der Inhalt der Story. Überhaupt sind meine Rezensionen eher subjektiv, das gebe ich ehrlich zu.

Mir gefallen Bücher, die auf zig anderen Seiten als schlecht eingestuft wurden, und umgekehrt finde ich manche Bücher, die in den Himmel gelobt wurden, nicht so toll. Sorry, so ist es nun mal. Ich rezensiere hier als private Leserin, da darf es meiner Meinung nach auch mal subjektiv sein. Warum soll ich einen ganzen Stern an der Wertung abziehen, nur weil es in dem Buch ein paar Rechtschreibfehler gibt? Solange das nicht den Lesefluss und damit mein persönliches Lesevergnügen stört, nehme ich die Fehler hin. In der Rezension auf die Fehler hingewiesen wird ggf. trotzdem.

Ich habe schon öfter zu hören bekommen, dass zu einem „richtigen” Bücher-Blog auch schlechte Rezensionen gehören, also auch zu den Büchern, die einem nicht gefallen. Tja, dann ist das hier eben kein „richtiger” Bücher-Blog. Ich rezensiere nur Bücher, die auf meiner persönlichen Skala von 5 Sternen mindestens 3 Sterne erhalten. Also Bücher, die ich – von meinem persönlichen Geschmack ausgehend – anderen LeserInnen empfehle. Das hat 3 Gründe:

1. Egal, ob mir ein Buch nun gefällt oder nicht, ich schätze und respektiere immer die Arbeit, die eine Autorin/ein Autor in das Werk investiert hat. Ich halte daher nicht viel davon, Bücher in der Öffentlichkeit zu „zerreißen”, nur weil sie mir persönlich nicht gefallen. Meine persönliche Meinung zu einem Buch ist eben nur das. Sie ist nicht das Nonplusultra. Anderen Lesern gefällt das Buch ggf. sehr gut.

2. Ich finde es ziemlich destruktiv, wenn ich einem Autor mit einer schlechten Rezi so richtig eins überbrate. Was hab ich davon? Was hat er/sie davon? Da kann eine solche Rezi noch so sachlich und wahr sein, in den meisten Fällen trifft sie die-/denjenigen oder tut ihr/ihm sogar weh. Wenn ich über FB oder BookRix öfter Kontakt habe, schreibe ich dann rein privat schon mal, was mir nicht gefallen hat. Konstruktive Kritik kann für einen Autor hilfreich sein. Das muss ich aber nicht in der Öffentlichkeit breit treten, wo es Tausende lesen können.

3. Nicht zuletzt: Ich habe eh immer viel zu wenig Zeit für all die Dinge, die ich gerne tun würde. Warum soll ich mir also die Zeit nehmen, über ein Buch eine Rezension zu schreiben, wenn es mir nicht gefällt? Nur um öffentlich meine ganz persönliche Meinung kundzutun und zu verbreiten, dass ich das Buch nicht gut finde? Muss ich nicht haben, die Zeit nutze ich viel lieber für andere Dinge.

Das ist meine persönliche Meinung dazu, und diese Freiheit nehme ich mir. So, und da kommen sie nun, die bisher erschienenen Rezensionen. Die neuste steht immer ganz oben. Wenn Du was bestimmtes suchst, schau doch einfach mal unter Von A bis Z nach.

Tajo@Bruns_LLC: Das Herz des Löwen von Bianca Nias

Nias-Tajo

Klappentext: Der Informatiker Marc Nowack wird unvermittelt in die geheimnisvolle und fremdartige Welt der Gestaltwandler hineingezogen: Sein neuer Kunde Tajo Bruns entpuppt sich als Alpha-Löwe eines Rudels, das sich im nordhessischen Reinhardswald niedergelassen hat. Als Tajo spurlos verschwindet, hilft Marc dessen Familie, ihn zu finden und aus den Reihen seiner Feinde zu befreien. Doch die Attentate auf die Löwen hören nicht auf und sie sehen sich bald einer Gefahr gegenüber,…

Mehr lesen

Verraten und Verkauft von Madison Clark

Clark - Verraten und Verkauft

Klappentext der Autorin: Marc ist ein aufstrebender Rechtsanwalt. Als er einen neuen Klienten vertritt, scheint zunächst alles wie ein ganz normaler Fall auszusehen. Noch bevor er anfangen kann, sich in die Materie einzuarbeiten, wird Marc mit Widersprüchen konfrontiert. Sie stellen sein Können auf eine harte Probe. Zur gleichen Zeit lernt er den frechen und charismatischen Eric kennen. Marc ist von dem jungen Mann fasziniert. Kurz darauf erfährt er, dass Eric…

Mehr lesen

Liebe mit Stolpersteinen von Jill J. Jenkins

Jenkins-Stolpersteine

Klappentext der Autorin: Jaysen und Leeroy sind seit vier Wochen ein Paar und leben seitdem zusammen in Leeroys Wohnung in Manhattan. Jaysens hohe Position an der Spitze von –S- Books und eine Notlüge von Leeroy, sorgen schon bald für Turbulenzen und Verwicklungen in ihrer Beziehung. Im Laufe dessen muss Jaysen sich die Frage stellen, ob Leeroy ihn wirklich liebt oder nur mit seinen Gefühlen spielt … Kann ihre Liebe das…

Mehr lesen

Hat ja gar nicht wehgetan von Jill J. Jenkins

cover-250x400

Klappentext der Autorin: Tyler leidet unter Zahnschmerzen und lässt sich nur widerwillig von seinem Lebenspartner Luca überreden, einen Zahnarzt aufzusuchen. Nachdem Tyler endlich im Behandlungsstuhl sitzt, macht er seinem Freund einen Vorschlag, wie der ihm den Besuch versüßen könnte … Was ich dazu sagen möchte: Die Kurzgeschichte dreht sich um das Pärchen Tyler und Luca. Tyler hat Zahnschmerzen und große Angst vorm Zahnarzt. Dennoch lässt er sich von seinem Lebensgefährten…

Mehr lesen

Liebe per Smartphone von Jill J. Jenkins

Liebe per Smartphone

Klappentext der Autorin: Leeroy lebt in Manhattan und ist seit der Trennung von seinem Freund vor über einem Jahr Single. Sein bester Freund Mark, der ebenfalls schwul ist und mit seinem Partner direkt in der Wohnung gegenüber wohnt, findet, dass sich daran etwas ändern muss. Er ist der Meinung, dass Leeroy jetzt lange genug alleine war und endlich wieder einen Partner an seiner Seite braucht. Sein Vorschlag ist, dass Leeroy…

Mehr lesen

Von Kürbissen, Kerlen und Kastanien

Kuerbisse

Klappentext der Autorengruppe: Diese Anthologie aus 21 Storys, zugunsten eines gemeinnützigen Zwecks, entstand aus einem Wettbewerb mit drei Themenvorgaben: • Von Kürbissen und süßen Sachen • Wenn’s draußen stürmt, muss es drinnen nicht ruhig werden • Kastanien erinnern mich immer an … Angelehnt an den Vorgängerband ‚Positive Storys‘ haben viele Autoren das Thema HIV aufgegriffen, ansonsten wird es einfach herbstlich und auch Halloween lässt grüßen. Alle Storys, die für den Wettbewerb…

Mehr lesen

Salzig wie das Meer von Coco Zinva

Zinva-Salzig wie das Meer

Klappentext der Autorin: Die Tür wird geöffnet und sofort kehrt das Zittern in seine Glieder zurück. Ich presse ihn an mich, verberge ihn mit meinem Körper vor ihren Blicken. Diesmal nicht! Ich werde ihn nicht gehen lassen. Sollen sie mich nehmen, aber auf keinen Fall ihn. Nicht dieses Mal. Eine Geschichte über zwei Männer, die ein Schicksal teilen, die hoffen und lieben. Zwei Männer, die selbst in Freiheit nie wirklich…

Mehr lesen

Schatten und Licht 10: Royal Flush

Welt der Schatten-Royal Flush

Klappentext des Herausgebers: Wenn die Sonne untergeht und die Dämmerung anbricht, erheben sich die Schatten. In dieser Welt herrscht, unbemerkt von den Menschen, ein erbarmungsloses Ringen um die Vorherrschaft zwischen den Alten und dem Sabbat. Dieser Kampf ist so alt wie die Gesellschaft selbst. Die Gesellschaft der Vampire in der Welt der Schatten. In ihn sind nicht nur Matthias Schwarze, meistens Matze genannt, und Muri Dos Santos verstrickt, der sich…

Mehr lesen

Selbstrenner von Savannah Lichtenwald

Lichtenwald-Selbstrenner

Klappentext der Autorin: Jahrelang war Simon ein Mitläufer, einer von denen, die ihre Meinung der Mehrheit anpassen. Darum ist es für ihn normal, Schwule wie Philip zu mobben. Schließlich machen das alle in seinem Freundeskreis. Doch Simons kleine Welt gerät ins Wanken. Der von ihm bewunderte, coole David outet sich und zieht mit Philip zusammen. Simons Mutter lässt sich vom pedantischen Vater scheiden und in Philips Café lernt er Cay…

Mehr lesen

Für den Anfang

Auf meiner Seite bespreche ich nicht nur Bücher, die im Verkauf sind, sondern auch die eine oder andere Geschichte, die kostenlos auf BookRix oder FanFiktion zur Verfügung steht. Das bedeutet natürlich auch, dass hier weder Preis noch Buchcover in die Bewertung mit einfliessen, sondern nur der Inhalt. Überhaupt sind meine Rezensionen eher subjektiv, das gebe ich ehrlich zu. Mir gefallen Bücher, die auf zig anderen Seiten als schlecht eingestuft wurden,…

Mehr lesen